12.08.2017 Gestern ist Franjo Hermann Fred als letzter unserer F-Sonnen ausgeflogen. Eine, wie immer, aufregende und anstrengende Zeit ist beendet. Wie ihr vielleicht alle bemerkt habt, dieses Mal habe ich an dieser Stelle nicht so viel geschrieben und berichtet... ich habe mich selbst gefragt woran dies liegt. Zum einen daran, daß, auch wenn jeder Wurf einzigartig ist, sich doch vieles wiederholt... und ich schreibe so ungern zwei mal das Gleiche;-). Die Liebe und Verbundenheit zu unseren Sonnen ist jedes mal die Gleiche, die Faszination und das Staunen immer wieder neu und doch bekannt und nicht zuletzt die Anstrengung... Anni hat mit diesen Welpen ihre Zuchtkarriere beendet, nur wenn Fee sich als nicht Zuchttauglich erweist wird mein Annibunny (und auch wir) noch einmal in den sauren "Annibunnimutterapfel" beißen... über Anni`s nicht vorhandenen mütterlichen Qualitäten habe ich mich ja schon ausgiebig auf diesen Seiten beklagt... Wie dem auch sei, diese Anni-Sonnen haben wir groß bekommen und es sind ganz wunderbare Kinder auf die wir Stolz sind.... frei nach unserem Motto: Einfach gute Hunde! Sicher auch ein Grund für meine geringe Präsenz hier, ist die Technik... Viele kleine Filmchen wurden an alle Interessenten per Handy versendet... so waren die zukünftigen Sonneneltern immer hautnah dabei... der treue Internetleser etwas weniger;-(... für mich etwas erleichternd, da ich mich nicht so oft an den Computer setzen musste, sondern direkt aus der Wurfbox schnell ein Filmchen versenden konnte;-)... etwas mehr Zeit für die Babys. Jetzt sind wir Urlaubsreif... werden auch demnächst aufbrechen und uns erholen... Zeit genug haben wir bis zum nächsten Wurf... erst einmal hoffen und bangen wir das Federica die Qualifikation zur Sonnenmama schafft um in ca. 2,5 Jahren unsere G-Sonnen begrüßen zu dürfen;-) Das arme FeeleinRehlein.... kaum auf der Welt und schon verplant:-)) 

25.07.2017 Ganz ehrlich? Das macht hier alles keinen Spass mehr! Unseren armen Sonnen wachsen langsam Schwimmhäute, die Regenrinne ist verstopft, der Hund meine Kollegin ist schwer krank, an fotografieren ist irgenwie schon mal gar nicht zu denken... nee da gibt es nichts schön zu reden! Ausser, und das ist natürlich eine ganz wunderbare Neuigkeit und ein ganz tolles Ergebnis: Alle Sonnen sind e.U.-frei... wir waren zum Ultraschall bei Prof. Nickel und alles super. Die Babys haben die Autofahrt gut überstanden (ich rede nicht von "sind gerne gefahren"), haben sich in der fremden Umgebung super verkauft nur die Untersuchung selbst... also positiv gesagt: Sie haben halt einen festen Willen!!! Und auf dem Rücken still liegen wollten die meisten nicht (viel Spass Imke;-), Frida ist echt ein Luder), aber wir haben es ja geschafft und Ende gut, alles gut;-)! Nun steht auch fest wer Federica wird... ich freue mich sehr Frl. Rot in unserer Familie begrüßen zu dürfen. Das erste Mal in meinem Züchterleben, darf der Hund bleiben den ich mir als erstes ausgesucht habe... ich freue mich sehr. Morgen ist Wurfabnahme und impfen, heute noch mal Wurmkur und am Donnerstag wird uns die erste Sonne schon verlassen... Frl. Hellblau zieht aus. In der Hoffnung, das ich Zeit finde, mich bis zum Wochenende noch mal an dieser Stelle zu melden... bis dahin

20.07.2017 Jetzt ist es passiert, das was ich immer gar nicht mag, was jedoch in der Natur der Sache liegt... Florus ist der Sitzenbleiber. Mir tut der kleine Kerl so leid, irgendwie erinnert mich die ganze Situation an meine Schulzeit... der Sportunterricht... Gruppen wählen und irgendwer (oft ich) bleibt über! Nun war ich sehr unsportlich und damals schon leicht pummelig, also das verhalten meiner Mitschüler vielleicht nachzuvollziehen...! Florus allerdings ist ein ganz bezaubernder Kerl... gut etwas extrovertiert und lautstark einfordernd... aber nichts desto trotz, ein entzückender Kerl. Ich bin mir sicher, wir werden schon noch jemanden für ihn finden... vorzugsweise ein Mensch oder eine Familie mit Hunderfahrung, denn anspruchslos ist der kleine Stinker nicht. Sonst gehts der Bagage gut. Fein behütet und bespasst, verbringen wir die letzten Tage und bereiten uns langsam auf das chippen, ultraschallen, impfen und die Wurfabnahme vor... wenn der Verband auch noch rechtzeitig die Unterlagen schickt wäre es toll... Spannung bis zur letzten Minute;-.))!

16.07.2017 Schon wieder sind vier Tage um... was soll ich schreiben? Unsere kleinsten Sonnen sind wahre Sonnenscheine. Wir sind, wie immer, total verliebt! Inzwischen haben alle 11 ein "großes" Halsband... richtig "erwachsen" sind sie geworden. Gestern habe ich mal ein Ohr umgeklappt und ich habe mit erschrecken festgestellt: Sie sind richtig auf! Nicht mehr die verstpften Saugwelpenohren, nein richtige Hundelauschlappen die alles hören und verstehen könnten... vom Wollen rede ich jetzt nicht;-)! Ja die Zeit vergeht, und während unsere zukünftigen Sonnenanbeter die Tage bis zum Abholen kaum noch aushalten können, ist es für mich schon komisch. Sicher, wenn ich gefragt werde ob ich gar nicht traurig bin wenn meine Sonnenzwerge mich verlassen, sage ich immer: Nein! Warum auch? Diese Hunde sind geboren um in die Welt hinauszuziehen, um Menschen glücklich zu machen. Wir haben die "Zukünftigen" kennengelernt und sind überzeugt es sind die richtigen Menschen für unsere Schätze... Menschen die unsere Sonnen als das sehen was sie sind: Kleine Wunder und Geschenke! Warum soll ich da traurig sein? Endlich hört das geschleppe Morgens und Abends auf, kein vollgeka... Wohnzimmer mehr... überhaupt... endlich wieder Wohnzimmer. Und endlich wieder länger schlafen;-)! Nein traurig bin ich nicht und doch: Irgendwie wird etwas fehlen. Das Gequake am Morgen, die spitzen Zähne überall und die Krallen im Gesicht. Nun ja, noch sind es zwei Wochen und die werden wir genießen mit unseren Sonnenzwergen

1234567

12.07.2017 Dieses mal schwächel ich wirklich ein wenig mit der Frequenz meiner Berichte:-(. Asche auf mein Haupt. Wie auf den Bildern zu sehen haben die Sonnen neue Halsbänder... nicht alle aber die Dicken;-). Während die Ersten an der 6 kg. Grenze kratzen, dümpelt Zwergi orange kurz vor 4 Kg. Ihr merkt, es gibt beträchtliche Unterschiede. Ansonsten sind es brave Kinder, so brav und angepasst das ich jeden Abend nach Schwimmhäuten zwischen den Zehen suche... es regnet doch recht ausgiebig in Ostholstein. Die Sonnen machen ihrem Namen jedoch alle Ehre und wärmen unsere Herzen auch bei nicht so schönem Wetter;-)! Mittlerweile steht so ziemlich fest, wer wohin geht und ich präsentiere unsere "Noch-zu-Haben"- Hunde: Hr. Rosa bei den Jungs und wahrscheinlich Frl. Gelb bei den Mädels... Also, wer einen anspruchsvollen, fordernden Kerl sein eigen nennen möchte oder lieber doch auf zartere, anhängliche Mädel steht... Hier gibt es Sie noch...

09.07.2017 Wir wohnen recht ländlich... das ist schön. Ruhig und idyllisch... für unsere Sonnen ist es manchmal etwas zu ruhig! Denn akustische Reize sind gerade in der frühen Entwicklung wichtig. Gestern gab es diese zur Genüge, laut schlagende Topfdeckel und, oh Graus, eine Rettungsdecke wurden ausgepackt. Das ist unheimlich!!! Rascheln und blinken durch die Sonnenstrahlen... da konnte ich die Süßen aber rennen sehen! Wie ich immer sage, Angst haben ist nicht schlimm... man muss diese nur überwinden! Das haben die kleinen Sonnenschätze getan und zur Belohnung gab es Abends einen riesen Brocken Fleisch für Alle... das war lecker!!!!

06.07.2017 Bei uns ist alles in Ordnung, keine Angst;-)! Es ist nur recht viel Arbeit, neben der Arbeit (ich verdiene mein Geld ja nicht mit meinen Sonnen)! Morgens um 5:30 Uhr heißt es Welpentransfer vom Wohnzimmer in den Garten, danach abfüttern der Selben und im Anschluss die unappetitlichen Reste der Nacht entsorgen. Im Anschluss an meine Morgentoilette fordern die Großen ihren Gassigang und Futter und im Anschluss ruft der Job. Nein die Sonnen sind zu keiner Zeit alleine, irgendwer ist immer vor Ort;-). Nach Feierabend fehlt mir im Moment wo das Wetter etwas mitspielt, leider die Lust mich an den Computer zu setzen. Lieber bin ich bei den Sonnen im Garten und genieße mit ihnen den Sommer:-)), ich kann nur auf euer Verständniss hoffen. Trotzdem haben wir heute ein paar Einzelbilder geschossen und demnächst werden sie wieder hier erscheinen. Leider muss ich die Mails mit den Fotos fraktioniert an die liebe Gudrun senden, weil es mir einfach nicht gelingen will die Dateigrößen zu verkleinern und ich mit den gesammelten Werken das Postfach sprenge... so dauert es halt etwas bis alle Bilder online sind... aber Ende gut alles gut! Also seid nicht Böse und versichert: Es geht uns gut!!!

02.07.2017 Was für ein Gehopse und Gespringe, als die kleinen Stoppelhopser gestern wieder in den Garten durften. Nein, das Wohnzimmer ist jetzt wirklich nicht mehr ausreichend. Die Zwerge wollen sich bewegen und entdecken, jeden Tag bereitet unsere Oma neue Spielgeräte und Kletterhürden vor... immer wieder neue Abenteuer gilt es zu bestehen... und werden mit bravour gemeistert. Wir sind einfach total verliebt und freuen uns das wir für fast alle Kinder jetzt schon ein tolles Zuhause und supernette Menschen gefunden haben. Das wir dem ein oder anderen dann doch absagen fällt mir wirklich nicht leicht, ich ringe lange mit mir. Im Grunde ist es jedoch so: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende und für unsere Sonnen geht es schließlich um ihr ganzes Leben. Da ist kein Kompromiss möglich. Den habe ich ein, zweimal gemacht und wurde schwer enttäuscht. Wir haben daraus gelernt und wie gesagt... toi,toi,toi bis jetzt supertolle Menschen. Und meine Beiden ohne Zweitnamen werden auch schon noch die perfekten Wirkungskreise finden;-)!

30.06.2017 Heute ist wirklich ein doofer Tag... ich habe selten so einen blöden Tag erlebt... es regnet ohne Unterbrechung! Unsere Sonnen, welche die letzte Woche wunderbar von morgens bis abends im Garten waren haben Stubenarrest. Das mögen weder die Kinder, noch wir! Wollen mal hoffen das es morgen besser wird, denn laufen, toben, rangeln und kuscheln bringt viel mehr Spass im Garten! Und unsere Waschmaschine würde sich auch freuen;-))! Was soll ich schreiben? Die Kinder sind toll, ich bin total verliebt... in jedes Einzelne! Heute wurde mir bewusst, es ist ja nicht mehr lange und dann verlassen meine Kinder mich wieder. Die Erfahrung der vergangenen Würfe hat gezeigt, von manch einer Sonne höre ich nie wieder etwas... das macht mir den Gedanken an Abschied immer schwerer... von mal zu mal. Schön ist, dass viele meiner F-Sonnen im Norddeutschen Raum bleiben und somit die Hoffnung größer ist, den ein oder anderen ab und zu mal wieder zu sehen;-)! Etwas muss ich noch erwähnen, Emma`s Lilly (ist ja nicht mehr meine) spielt so bezaubernd toll mit ihren Halbgeschwistern, es ist eine Wonne. Und auch in Lilly verliebe ich mich immer wieder neu. Spannend ist ja auch, dass wir seit 2010 grundsolide Hunde züchten... kaum einer spricht über uns und kennt uns... aber Lilly, die scheint in Briardkreisen bekannt zu sein;-)... bestimmt hat man nur gutes über meine Zicke gehört;-)))! Liebe Grüße an alle Lillybewunderer an dieser Stelle...

27.06.2017 Immer wieder spannend, nicht einfach und doch habe ich es geschafft;-), die Namen sind gefunden! Alle irgendwie slawisch und alle mit Bedeutung... ich hätte es mir leichter vorgestellt mit "F", nun ja: We proudly present: Florus - Aufblühender, Franjo - kleiner Franzose, Ferid - Kämpfer, Krieger, Fjedor - Gottesgeschenk, Foma - Zwilling (passt tatsächlich vom Sternzeichen)! Die Mädchen: Finja - Liebesengel, Felicia - die Glückliche, Fedora - Geschenk der Götter, Federica - die friedvolle Herrscherin, Faina - die Strahlende, Franja - kleine Französin! Also ich mag alle Namen und Federica besonders;-))!

25.06.2017 Sind drei Tage um seit dem letzten Eintrag, ich weiß es und hatte schon ein schlechtes Gewissen:-(! Wir hatten einiges um die Ohren hier: Die Wurfbox ist raus und der Welpenauslauf im Wohnzimmer aufgebaut, der Auslauf im Garten hat den letzten Schliff, der erste Fleischbrei ist verfüttert und die ersten Besucher waren da! Ein volles Wochenende also! Und ich habe überlegt! Überlegt ob ich folgendes hier schreiben sollte... mein Vati meint es wäre diskriminierend... ich denke es ist realistisch und für meine Sonnen das Beste!!! Ich habe nicht und ich werde auch in Zukunft nicht, Sonnenkinder in Seniorenhände verkaufen! Mir fällt diese Entscheidung nicht leicht und ich sage auch niemandem gerne ab, nur ein Briard ist ein großer, stattlicher Hund mit einer Lebenserwartung von ca. 12 Jahren... nein ich halte das für keine gute Kombination. Liebe Senioren, ich kann den Wunsch nach einem Hund wirklich gut nachvollziehen und es tut mir wirklich von Herzen leid... aber eine Sonne kann ich euch nicht geben... nein das kann ich einfach nicht.

2345

22.06.2017 Im Grunde ist es jedes Mal das Gleiche! Es sind Welpen im Haus, alles dreht sich nur um ihr Wohlergehen und ich frage mich: Wie konnte ich ohne sie leben? Trist und grau muss mein Alltag ohne die kleinen Sonnenscheine gewesen sein! Ganz ehrlich, diese Kleinen sind wirklich bezaubernd... ganz besonders! Oder sage ich das jedes Mal, bei jedem Wurf? Bin ich immer so verlieb? Also Lilly ist ja auch ganz was Besonderes und Anni erst mal... also ich glaube ja sowieso wir haben die besten Hunde der Welt... und auch die Schönsten... oder liegt es einfach daran das es meine Sonnen sind? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall gab es heute den ersten richtigen Brei und diesen haben die Schleckermäuler lecker verschmeckt und den Rest als Quarkmaske an Fuß und Fell verteilt:-))!

20.06.2017 Die Zähne jucken! Wie kleine Kinder mögen unsere Sonnen gern auf etwas kauen, um sich das Zahnen so angenehm wie möglich zu gestalten. Na, so langsam haben die ersten Kinder die 2000g. Marke genommen und wir bewegen uns in Richtung ersten Brei... gestern gab es aus der Not heraus eine Mahlzeit Ziegenmilch aus dem Napf ... manch einer kam ganz gut zurecht, der Rest hat halt gebadet. Gott sei Dank gab es heute wieder Flasche und meine Süssen sind wieder rundherum glücklich:-))! Eine nicht ganz so lustige Begebenheit aus dem Leben eines Züchters möchte ich hier einmal schildern! Wir hatten eine Anfrage auf einen Welpen mit entsprechendem Besuch, der Herr K. erschien mir recht vernünftig und ich sagte eine Hündin zu. Gestern Abend erhielt ich einen Anruf, Hr. K. will seit 4 Jahren einen Briard. Er bestellt bei Züchtern Hunde, fällt jedes Wochenende ein und legt hierbei ein unglaubliches Anspruchsverhalten an den Tag, bringt Pullis und Decken zur Geruchsaufnahme vorbei ... um regelmäßig einen Tag vor Abholung abzusagen!!! Die Freundin hätte sich getrennt, der Job verändert, man könne keinen Welpen zu sich nehmen... Gestern habe ich Hr. K. abgesagt, ihm auch erklärt warum (s.o.). Die Antwort? "Das ist aber schade...."! Schade ist, das manch ein Welpe wegen solcher Id... ein wunderbares Zuhause verpasst. Das ist Schade, alles andere ist krank!!! Liebe Anruferin, ich bin zutiefst zu Dank verpflichtet! Nun haben wir zwar wieder ein Mädchen zu vermitteln, aber die kleine Maus hat noch super Chancen ein tolle Menschen zu finden!!!

18.06.2017 Unbedingt muss ich etwas nachholen: Ich habe ganz viele, liebe Mails von Menschen, welche ich gar nicht persönlich kenne, bekommen. Alle nehmen regen Anteil an der Entwicklung meiner Sonnen und freuen sich über meine Berichte. Verzeiht mir Bitte, wenn ich nicht antworte... die Kinder und das ganze Drumherum nehmen mich schon sehr in Anspruch, so daß ich nur sehr wenig Zeit am Computer verbringe. Nichts desto trotz freue ich mich über eure Post und auch darüber das ihr hier so fleißig lest;-)! Was gibt es heute zu erzählen? Lilly schaut schon häufiger direkt in die Wurfbox und Almedin und Hettie "verirren" sich auch schon mal in den ersten Stock zu uns. Alle sind neugierig auf die Kleinen. Kleine Spieleinheiten mit Oma Lotte werden auch schon mal eingelegt. Einfach bezaubernd zu sehen wie vorsichtig die große Lotte mit ihrem Enkelkind auf dem Boden "tollt"... Lotte ist schon die Beste! Immer da wenn wir sie brauchen, ganz selbstverständlich und ohne groß Gewese... Lotte wird gebraucht, Lotte macht... da ist Verlass drauf. Ich liebe diese ruhige, unspektakuläre und souveräne Hündin. Immer wieder fühle ich mich bestätigt diesen großartigen Hund, allen Widerständen zum Trotz, in die Zucht genommen zu haben. Was sind schon ein paar Mängel im Gebäude, gegen diesen Charakter!!!

16.06.2017 Die schlimmsten Erfahrungen im Leben eines Hundewelpen liegen hinter meinen Sonnen: Krallen schneiden und Wurmkur... alles erledigt! Sie waren sehr brav! Das Krallenscneiden ging noch nie so schnell und auch die Wurmkur war zack im Hund! Vorbildlich! Zur Belohnung gab es neue Hälsbänder und damit auch ein paar Veränderungen. Hellgrün ist jetzt schwarz und gelb braun! Leider gibt es die weiterführenden Halsbänder nur in diesen Farben. Da meine Dose mit den schönen Lederhalsbändern und Babyleinen verschwunden ist, mussten ich neue kaufen. Diesmal habe ich farbige Nylonbänder genommen... leider gab es kein gelb und hellgrün! Doof, wer kauft denn freiwillig braune und schwarze Halsbänder? Und das in Zeiten wie diesen, wo wir die Farbvielfalt wollen. Nun ja, nun ist es so und nicht zu ändern. Ansonsten wird schon fleißig gelaufen, gerangelt und auch mal geknurrt... fast schon richtige Hunde;-)

1234

14.06.2017 Vor kurzem las ich in unserer Regionalzeitung einen Artikel über frischgebackene Zwillingseltern... ein wenig gejammert haben die schon;-)... Ich will mit denen tauschen, sofort!!!! Nein ganz so schlimm ist es dann doch nicht, aber auf trab halten mich meine 14 Vierbeiner schon ein wenig: Morgens 5:30 Uhr aufstehen, mit Anni in die Wurfbox Babys abfüttern (7 für Anni und 4 für mich), danach kurzes wach werden beim Kaffee, große Hunde füttern, Menschenkinder wenigstens beachten;-), eigene Morgentoilette, große Hunde Gassiführen, abwaschen mit der Hand (ausgerechnet jetzt geht die Spülmaschine kaputt), Wäsche anstellen und legen und schon ist es 9:00 Uhr und die Kleinen wollen ihr zweites Frühstück. Danach Betten bauen für die Zwerge und der Tag nimmt seinen Lauf. Also Langeweile habe ich nicht. Die Sonnenkinder entwickeln sich dafür prima und wenn sie schlafen schauen sie aus wie Engel:-))! Wir lieben die kleinen Sonnenscheine sehr, gerade weil wir Anni diesmal noch mehr als sonst unter die Arme greifen. Und Anni dankt es uns, es ist ja nicht so, dass sie ihren Nachwuchs nicht lieben würde (das tut sie, sehr sogar) es ist nur wieder soviel was da nach wächst;-), Anni würde über Zwillinge auch lachen... vieleicht sollte ich mal die Zeitung einladen!!!

12.06.2017 Wenn auf nichts Verlass ist, auf Oma Lotte immer. Mit einer schier unglaublichen Hingabe hegt und pflegt Lotte ihre Enkel! Sowenig Freude Anni am Mutterdasein hat, sosehr liebt Lotte ihre Nachkommen. Während Anni eigentlich nur noch das Pflichtprogram absolviert übernimmt meine "Grande Dame" die Bauchmassage, das Gesichtwaschen und die Intimhygiene! Den Minisonnen ist es eigentlich egal wer da gerade in der Wurfbox hockt... sie lieben jeglichen Besuch... kommen auf kurzen Stampfern angewackelt und lassen sich durchkuscheln. Unsere Fotositzung war Dank der neuen Lebhaftigkeit auch etwas erschwert... wir wussten uns zu helfen und haben etwas getrickst;-)! Bilder folgen...

09.06.2017 Na, ich würde sagen, das war ein Satz mit "X": Das war wohl nix! Das Bett steht wieder in der Wurfbox und die Kinder ohne Mutter sind wieder in den ersten Stock gezogen. Die Nacht ohne Bett war die Hölle, meine kleinen Sonnen haben sich, oder vielmehr ihre Geschwister, in der Riesenbox einfach ständig verloren. Irgendwer lag immer alleine und hat geschrien. Anni ist sich mittlerweile wieder selbst ganz treu und hat ihre mütterlichen Ambitionen auf ein Minimum reduziert. Und wer durfte ständig rennen und Babys "häufeln"? Frauchen nätürlich... die wollte diese Quäsköppe ja auch haben,-)! Anni lag selig schlummernd in der Küche oder auf dem Sofa. Wenn das Gesäuge drückte kurz zum Entleeren in die Wurfbox und den mühsam geschichteten Haufen in Unordnung bringen... wozu gibt es die Zweibeinmutti? Also, nach einer Nacht ohne Schlaf war die erste Amtshandlung am Morgen: Bett in die Box zurück! Und siehe da... Ruhe ist! Es zeigt sich wieder mal: Größe ist nicht alles;-)))! Da die Augen der Minis langsam aufgehen gibt es jetzt auch schon den ersten Tatar und da Anni, wie gewohnt, nur noch zu Stippvisiten und in unserer Begleitung zu den Kindern geht, füttern wir schon etwas dazu! Himmlisch zufrieden, satte Sonnen haben wir:-)))

12345

07.05.2017 Heute vor einer Woche hat sich das erste F-Sonnenkind auf den Weg in unsere Welt gemacht... Wahnsinn! Wie jedes Mal kommt es mir so vor, als hätte es ein Leben vor diesen Minis nie gegeben... Sie gehören einfach dazu und bestimmen unseren Tag (leider auch die Nächte... Einer quäst immer). Heute haben wir das "Kinderbett" aus der Wurfbox genommen. Während der ersten Tage ist es aufgrund seiner Bauart (hohe Ränder und weich gepolstert) optimal, aber jetzt sind die Mäuse einfach schon zu mobil und ständig stürzt einer ab und kommt nicht mehr zurück. Anni weiß auch nicht was Sie dann machen soll und somit ist es für alle einfacher wenn die junge Familie "ebenerdig wohnt". Bis jetzt haben alle Kinder ohne Zufüttern schön zugenommen. Anni ist, entgegen ihrer Art, noch recht häufig Gast bei ihren Sprösslingen und ich hoffe wir halten noch ohne Zusatz bis zum Wochenende aus... dann gibt es den ersten Tatar:-)! Und erste Einzelfotos werden wir auch endlich knipsen... diesmal etwas später, da die Kleinen einfach zu zart waren und erst einmal "über den Berg" mussten:-)!

05.06.2017 Tag 5 im Leben der jüngsten Sonnen und ich freue mich sehr sagen zu können, dass alle noch bei uns sind! Ganz selbstverständlich ist das nicht, denn 4 Zwerge haben bei der Geburt nicht mal 300 g. gewogen. Das kleinste Mädchen wurde mit gerade mal 233g. geboren. Meine anfängliche Hoffnung Oma Lotte in die Aufzucht der 11 Lütten miteinbeziehen zu können wurde enttäuscht. Omalein ist zwar Scheinträchtig aber die Milchproduktion reichte bei weitem nicht für die Aufzucht von Kindern. Lotte hat zwar sofort mit Liebe und Inbrunst die Brutpflege übernommen, aber satt wurden die Kinder nicht und die Milchleistung eher geringer. Nun steht Anni also wieder alleine vor ihrem Berg Babys und meistert ihre Sache sehr gut... gestern haben 9 Minisonnen schon 100 g. zugenommen und auch Zwergi ist mit 50g. Zunahme auf einem guten Weg. Da Anni schon mal wieder die Wurfbox zum bellen am Zaun verlässt, habe ich mir gedacht: Dann kannst Du Luder auch schon mal gekämmt werden! Wie jedes Mal verliert Anni ihre komplette Unterwolle nach dem Werfen und war heute, trotz des kämmens am Dienstag, schon wieder ordentlich verfilzt. Dies haben wir beseitigt und Annibunny liegt jetzt wieder mehr in der Wurfbox... wer weiß was Frauchen das nächste Mal einfällt wenn sie Anne draußen erwischt;-))!

03.06.2017 Nun aber ran;-)! Die Geschichte unserer F-Sonnen beginnt jetzt... Am Dienstag den 30.05.2017 haben Anni und ich uns auf zum Tierarzt gemacht... einfach mal nachschauen ob auch wirklich alles in Ordnung ist und die Babysonnen immer noch gut aufgehoben sind im Mamabauch. Waren sie! Nach Röntgenbild konnten wir feststellen, kein Baby liegt quer und versperrt somit den Geburtsweg und auch Anni machte einen sehr guten Eindruck. So durften wir "entspannt" weiter abwarten... nächste Vorstellung Donnerstag. Um dem Röntgen einen weiteren Sinn zu geben, wurden die zu erwartenden Welpen ausgezählt. So würden wir halt wissen, wann die Geburt beendet wäre und bräuchten hinterher kein Bild mehr machen. Denkste!!!! Als in der Nacht vom 31.05/01.06. unsere ersten Sonnen aus diesem Wurf das Licht der Welt erblickten, gingen wir von 6-7 Sonnenkindern aus. Die Geburt war nicht ganz so "schön" wie wir es von Anni kennen... wir hatten Austreibungsphasen von bis zu 30 min (wirklich das Limit), ein Welpe ist draußen auf dem Rasen geboren (keine Freude im Dunkeln) und insgesamt erschienen Annebunne`s Presswehen etwas kraftlos! Meine Nerven waren in dieser Nacht wirklich bis aufs äusserste angespannt... Nachts fühlt sich sowieso immer alles schlimmer an als bei Tageslicht! Um ca. 2:00 Uhr wurde F-Sonne Nr. 7 geboren und wir begaben uns gegen 3:00 Uhr zur Nachtruhe. Da ich zwar in Rufweite der Welpen, jedoch nicht im gleichen Zimmer schlafe (meiner festen Überzeugung nach brauchen Mutter und Kinder Zeit und Ruhe für sich) habe ich zwar etwas Unruhe in der Wurfbox mitbekommen, dies jedoch auf die normale "Findungsphase" geschoben. Um 6:00 Uhr hieß es aufstehen und der ganz normale Familienwahnsinn sollte seinen Lauf nehmen plus Anni Gassi, waschen und füttern;-)! Natürlich muss das "Wochenbett" der normalen Reinigung unterzogen werden und alle Sonnen wandern in den Wäschekorb (nicht in die Waschmaschine)...! Beim Wechseln der Wäsche lag ein totes Sonnenmädchen ohne Band im Lager... hat der Tierarzt Nr. 8 wohl nicht gesehen und auf die Technik ist echt kein Verlass. Irgendwie war ich schon verärgert, hauptsächlich über mich selbst... warum bin ich bloss schlafen gegangen. Beim Zurücklegen der Welpen, oh Wunder, noch ein Kind ohne Band... durchzählen! Nun waren es 8 lebende Minisonnen... 4 Jungs und 4 Mädchen plus 1 totes Kind...! Was in meinem Kopf vorging weiß ich auch nicht, auf jeden Fall habe ich das Kind ohne Band nach dem Wiegen erst mal zur Mama gelegt (Band gibt`s später) und habe die Neuigkeiten dem Rest der Familie kund getan. Komisch nur, als ich dem Kind ohne Band endlich ein Band verpassen wollte, waren es 2 Kinder ohne Band und eh ich mich verseh sind es 3 ohne Kennzeichnung! Ehrlich, wirklich und wahrhaftig die Geburt der letzten Beiden waren nicht zu bemerken, plötzlch waren die Kleinen Stinker da!!! Sobald wie möglich haben Anni und ich uns wieder auf den Weg zum Tierarzt gemacht... ein Abschlussröntgen musste nun sein. Und siehe da lt. Tierarzt müssten noch 2 Kinder in der Anni wohnen... Annibesetzer sozusagen! Nützt nix... Räumungsklage! Oxytocin gespritzt und Wehen angeregt um den Kleinen Beine zu machen... nach ca. 1 Std. würde Nr. 11 bzw. 12 geboren und mir blieb nix als auf Nr. 12 bzw. 13 zu warten wobei und jetzt verwirre ich euch komplett;-)) der Tierarzt noch telefonierte, um mitzuteilen (nach genauerem Studium der Bilder) evtl. auch noch Nr. 13/14 zu erwarten sei! Mittlerweile hatten wir 13:30 Uhr und waren seit 21:30 Uhr am gebären!!! Um 16.45 Uhr wieder auf dem Weg zum Arzt... bei Anni tut sich gar nix mehr! Noch mal röntgen... wie der Teufel es will... es sind keine Welpen mehr zu sehen und unsere junge Tierärztin spätestens jetzt total verunsichert... Anni kann zaubern...!!! Trotz allem gibt es noch eine Portion Wehenmittel. Falls noch ein Schlawiner in der Anni hockt kommt er jetzt raus und ansonsten schadet es nicht... Es kam keiner mehr! Endstand 18:00 Uhr: 5 Jungs und 6 Mädchen... und eine Züchterin die mit den Nerven absolut zu Fuss ist;-))!

01.06.2017 Geschafft... die jüngsten Sonnen sind geboren!!! Jetzt nur kurz: 5 Jungs und 6 Mädchen hat Anni gebastelt. Die Geschichte dazu später... wir sind so müde

12345